- Klaus Schumacher

LEM 2017 in Verden

Das Jahr hat kaum angefangen, schon ist die NSV-LEM 2017 wieder vorbei. Austragungsort war das Hotel Niedersachsenhof in Verden/Aller. Es wurden wie bereits im Vorjahr ein Meisterturnier, ein A-Open, ein B-Open sowie ein C-Open ausgetragen. Die drei letztgenannten Turniere fanden mit nicht unerheblicher Beteiligung der Schachvereine des Unterbezirkes Ostfriesland statt. Mit 5,5/7 belegte Steffen Rätzke von Stoyentin (SC Aurich) im A-Open einen guten sechsten Platz. Ferner war vom VfR Heisfelde noch Dagmar Aden (A-Open) zusammen mit ihrem Sohn Tammo (C-Open) am Start.

Den Löwenanteil an Teilnehmern stellte allerdings der SC Papenburg (3 TN A-Open, 3 TN B-Open, 4 TN C-Open). Am erfolgreichsten hiervon waren Jessica Wallat (beste Dame des B-Opens) sowie Enna Evering. Da eine weitere Teilnehmerin des C-Opens dieses Turnier gewinnen konnte und es wie üblich keine Doppelpreise gibt, ging der Preis für die beste Teilnehmerin des C-Opens auf Enna über.

Mit Klaus Schumacher (ehem. Emden/B-Open) und Sebastian Müer (ehem. Norden/Meisterturnier) waren auch noch zwei Ex-Ostfriesen am Start. Letztgenannter ist mittlerweile Dauergast im NSV-Meisterturnier. Diesmal reichte es gar zum Titel "Vize-Niedersachsenmeister 2017" für Sebastian. Respekt!

Alle Ergebnisse können nachgelesen werden unter http://nsv-online.de/turniere/lem2017